Kassenarzt-Ordination

Mo 07:30 - 12:30, 15:00 - 17:30
Di, Mi, Do 07:30 - 11:00
Fr 07:30 - 10:00

0664 / 51 76 51 6
ordination@dr-tschernigg.at

Stoffwechselanalyse

Das CRS® Analysesystem - die Innovation!

Das CRS Analysesystem liefert als erstes Messgerät weltweit eine nichtinvasive Screening-Methode zur Erfassung der Regulation des zellulären Stoffwechsels. Die optische Messung erfolgt innerhalb weniger Sekunden am Handballen. Dabei wird über eine Messsonde die Autofluoreszenz körpereigener Stoffwechselsubstanzen erfasst. Die Analyse liefert sofort eine graphische Auswertung über die persönliche Stoffwechselsituation einschließlich des aktuellen Mikronährstoffbedarfs. Anhand dieser individuellen Werte lässt sich feststellen, ob der Stoffwechsel sich in Balance befindet oder ob mögliche Defizite vorliegen.

Das CRS med System für den medizinischen Bereich bietet mit 14 Aussagen und 14 Indikatoren zur aktuellen Stoffwechselregulation eine ideale Methode, schon beim ersten Gespräch mit dem Patienten über umfassende Informationen zur aktuellen Stoffwechsellage des Patienten zu verfügen. Es leistet wertvolle Unterstützung in Diagnostik und Therapiekontrolle ebenso wie für die Aufklärungsarbeit. Dem Patienten können Störungen in seinem Stoffwechsel aufgezeigt, Behandlungswege indiziert und Therapieverläufe visualisiert werden.

Wo wird das CRS® eingesetzt?

  • in der persönlichen Gesundheitsvorsorge, Präventivmedizin
  • in der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • in der Therapie-Kontrolle
  • zur Überwachung der Auswirkung von Ernährung und Bewegung auf den Stoffwechsel
  • im Leistungssport
  • bei chronischer Müdigkeit und Leistungsabfall
  • bei erhöhten oxidativen Belastungen, wie z. B. bei Rauchern, akuten Stressphasen, unausgewogener Ernährung,
  • sportlicher Betätigung
  • Analyse des Mikronährstoffbedarf

Welche Messergebnisse liefert das CRS®?

  • den Schutz vor Übersäuerung
  • die Immunabwehr
  • die Stoffumsatzregulation
  • den Trainingszustand
  • den Schutz vor oxidativem Stress
  • die mentale Belastbarkeit
  • den Schutz vor infektiösen Prozessen
  • den Bindegewebszustand
  • die Regulation entzündlicher Prozesse
  • die allergische Aktivierung
  • die Zellneubildungsprozesse
  • die Zellabbauprozesse
  • die allgemeine Leistungsfähigkeit
  • den Mikronährstoffbedarf